Die Hoppelfarm
Hase auf Wiese
Hier ein paar wichtige Links die man kennen und berücksichtigen sollte:

Europäische Mesnchensrechtskonvention - Unschuld Art. 6 Abs 2 !!!
nochmal Unschuldvermutung
Wikipedia Unschuldsvermutung
§138 ZPO Wahrheitpflicht
BRAO $43a Wahrheits- und andere Pflichten von Anwälten

Soll das Recht bzw. richtig sein ?

Wenn so der Dank der Kinder ausschaut, dann gute Nacht.

Ein Vater hat zwei leibliche Kinder und andere. Für die er fast alles tat.
Ob er nun diese zu Konzerten fuhr und (Bela B) mit besuchte, die Nachts von der Disco oder Tankstelle holte. Auto kaufte, Lieder schrieb, Aufnahmen machte, Filme drehte, Zu Gesangsunterricht fuhr, Wohnungen renovierte, Täglich von der Kita und Hort holte, mit zur Arbeit (Tag der offenen Tür) nahm, sie zu Filmdrehs von "Die Welle" usw fuhr, zu Gesichts-Pierling und vielen mehr. Das durch haltlose falsche Anschuldigungen der Kontakt oder das diese Kinder an der Darstellung des Vaters nicht im geringsten Interessiert waren, tut verdammt weh und schmerzt jeden Tag aufs neue.

Wenn man dann aber in einen Schriftsatz ans Gericht 2019 lesen muss.

Verfahren 2
Es dürfte relevant sein, ob der Vater zum Familienunterhalt durch Erwerbseinkommen
oder durch Pflege und Erziehung bzw. Haushaltsführung beigetragen hat. Beides jedenfalls konnte der Vater nicht beisteuern.
Im Übrigen können hier die leiblichen Kinder...ebenfalls bestätigen, dass der Vater keinerlei Hauthalspflichten übernommen hat.Auch hinsichtlich der Pflege und Erziehung der eigenen als auch der Pflegekinder
konnte der Vater nichts beitragen.
Als Beweis wird noch Zeugnisse(Erklärungen) der Kinder vorgelegt.

In einem anderen Schriftsatz im gleichen Verfahren heißt es:

Wie oben beschrieben wollte der Vater keine Aufgaben für die Kinder übernehmen. Er übernahm auch morgens nicht das wecken der Kinder oder Verbringen in die Kita oder Schule. Diese Aufgaben übernahm allein die Mutter da der Vater bis mittags schlief und dafür seinen Tagesrhythmus auf die Nacht verlegte.Da die Kinder sodann in der Regel um 6:30 Uhr vom Schulbus abgeholt und nicht vor 17:00 Uhr wieder nach Hause kamen, konnte die Mutter in der Zeit
von 7:00 bis 17:00 Uhr eine Erwerbstätigkeit nachgehen, um allein den Familienunterhalt zu sichern. Der Vater hat sich demnach nicht um die Kinder gekümmert oder den Haushalt getätigt und mithin auch nichts zum Familienunterhalt beigetragen, weder finanziell noch in Form von Betreuung der Kinder und Haushaltsführung.

Hier die Aussagen aus einem anderen Verfahren, zwei Jahre zuvor also 2017

Verfahren 3

Die Zeugin... hat zudem ausgesagt, das der Vater das Leben der Kinder bestimmte wenn sie arbeiten gewesen sei, habe Verbote ausgesprochen und durchgesetzt. Dem Kind das Handy weggenommen wenn es frech gewesen sei, oder bestimmt, wer wann mit wem wohin wie lange ausgehen darf... Das der Vater das Vertrauen der Mutter, die den Vater arbeitsteilig mit Erziehungsaufgaben betraute, ausgenutzt hat...

Zwischen Frage, wenn doch die Kinder in einer Ganztagsschule (6-17 Uhr) waren, die Mutter die Erwerbstätigkeit nur in dieser Zeit nach ging Und durch Vertrag die alleinige Fürsorge, Erziehungs und Aufsichtigpflicht hatte....na ja.

Wobei die Person im Schriftsatz ans Gericht 2015 also vor den beiden oben genanten Verfahren folgendes aussagt

Verfahren 1
...Da der Vater für die Pflegekinder keine Verantwortung gegenüber den Pflegekindern übernehmen wollte, ließ er sich aus den Pflegeverträgen im Jahr 2010 austragen....
...Der (Pflege) Vater war beispielsweise nicht in der Lage Arzttermine oder Termin bei Therapeuten
oder Gespräche bei Lehrern der Pflegekinder wahrzunehmen.... ...Der Vater zeigte keinerlei Interesse an den Kindern und nahm beispielsweise auch keine Handball und Fußballturnier der Kinder wahr. Im Haushalt half er ebenfalls nicht, da er in der Regel bis zur Mittagszeit schlief.


Wenn man aber bedenkt, das der Vater nichts der gleichen tat, wie im Verfahren 1 und 2 glaubhaft gemacht, und das durch die leiblichen Kinder als Beweis dafür bestätigt wird, dann aber in Verfahren 3 mit Nachdruck doch alles Tat... .


Der Vater hat immer gehofft, das er seine Kinder zu ehrlichen und angeständigen Menschen erzogen hat, (upps er hat ja nicht erzogen usw.) Mit schrecken stellte er fest, das diese doch zu sehr nach der Mutter kommen und deren Charakter und Moral, Anstand besitzen.

Hier wird auch der Charakter (Antsand und Moral) dieser Personen erkennbar. Und trotzdem bleiben es die Kinder des Vater - Gefühle kann man nicht abstellen - für die er sein Leben gegeben hätte, egal was auch passiert ist oder noch kommen mag, diese Kinder werden immer ein Teil seines Herzen einnehmen und das kann ihm niemand nehmen oder verbieten !

Verblüffend ist aber auch, das die eine Person unter Hellseherische Fähigkeit, unbescholtenen Person eine schwere Straftat gegen die leiblichen Kinder beschuldigt, in einem Zeitraum wo diese Person nicht mal geboren war,erst später in einem andern Land geboren wurde und aufgewachsen ist, den Vater und dessen Eltern erst kennenlernte als dieser 28 Jahre alt war, kann keine wahren Aussagen über die Kleinkindzeit des Vaters, oder der Eltern des Vaters gemacht werden und trotzdem trägt diese Person diese Haltlosen Anschuldigungen gegen bereits verstorbene so dem Gericht vor.Diese Person verunglimpft so das Ansehen von verstorbenen.
das steht nun Gerichtsfest in den Akten, das die Eltern eine Straftat nach § 184 StGB gegen ihre leiblichen Kinder gegangen haben. Alle Gegenwehr nutzte nichts !
Eine Person log und betrog mit Untertstützung von Rechtsanwälten, unwahren Aussagen machte, falsche Anschuldigung, legte unechte Urkunden usw. und die Justiz macht bis Heute die Augen zu, in dem diese Strafanzeigen anders versteht als angezeigt.

Es zeigt aber den Anstand, Moral und den Charakter dieser Person bravourös auf.


Demnächst erscheint hier ein "Online-Buch" in dem das „Vorgehen" die Berliner Justiz, Richter Dr. Vogl, Geldmacher.., Staatsanwaltschaft Berlin, Benrath usw., Rechtsanwälte da in allen Verfahren die selbe Kanzlei tätig war bzw. Akteneinsicht hatte, aufgezeigt wird.- Diese Geschichte wird unglaublich klingen und ist trotzdem so geschehen.

Es ist gegen der Rechtsstaatlichkeit gegen faires Verfahren (laut BGH BVG), das Zeugen, welche nicht am Verfahren beteiligt sind, Einsicht in die Ermittlungsakte mit Wissen der Staatsanwaltschaft erschleichen, Kopien daraus fertigen, diese als Beweise in eienm anderen Verfahren vorlegen, weit vor Ihrer Aussagen in der Hauptverhandlung. Es Stellt sich die Frage, welche Wahrnehmungen die Zeugin bei ihrer Aussage wiedergab, ihre eigenen oder die aus der Ermittlungsakte ?

Die Staatsanwalt auf die Strafegezeige meint, das die Zeugin wohl die Kopien von Rechtsanwalt erhielt. Kein Wort das die Zeugin diese besaß und einem Gericht vor der Hauptverhandlung vorlegte.
zumal diese zu 90% eingestellt war und somit eine unechte Urkunde darstellt.
Das diea auch noch der Anwalt vorlegte, wolhwissend, dass diese (Anklageschrift) eben zum größtenteil eingestellt war - na ja. Datenschutz ?

§271 StGB (Vertrauens des Rechtsverkehrs in die inhaltliche Richtigkeit einer Urkunde)

Es liegt mir hier fern, irgendjemand blosszustellen, zu beleidigen, diskreditieren usw. aber eine Zeugin nach glaubhaften Angaben der Sorgeberchtigten, Wahrnungsgestört und verlogen ist. Laut den Richter am LG Dr. Vogl und Geldmacher weist diese Zeugin Psychische Besonderheiten auf und macht widersprüchliche Aussagen, unglaubwürdig ist, was auch das LKA und auch die Staatsanwaltschaft (Frau Benrath) bestätigte, die aber falsche Opfer, nicht existieren Filme und bewiese laut Anklageschrift unwahr Anklage und das Gericht ( Dr. Vogl, Geldamcher) verurteilt, musste dies eingestehen..Das ein haftbefehlt wegn nicht erscheines eines durch dei Richter aufgehobenen Termin erlassen und vollzogen wurde....Ein Haftprüfung trotz Antrag ans erlassende Gericht , Dr. Vogl, wirde nie durchgeführt. Das der Beschuldigte ncht enmal von der Staatsanwaltscahft zur Beschuldigtenanhörung geladen wurde (in den 22 Moanten der Ermittlungen) hat ebenso wenig mit eien fiaren Verhfanren zu tun, wie die widerrechtlich erschlichende Einsichtnahmen in die Ermittlugnesakte von Verfahrens Fremde Personen- Zeugen.. mehr im "Online-Buch" Arbeitstitel -Ein Weg den Partner zu entsorgen - kostengünstig. das der Partner weder Hausrat, Auto, Unterhalt, usw (kein Cent) bekommt und das Haus seit Jahren zugeweisen ist, Nutzungsentschädigung ablehnt...

Ähnlichkeiten mit leben Personen wäre rein zufällig. Das alles hat kein Recht auf Wahrheit und ist rein spekulativ

Rechtsanwalt Rolf Bossi, hatte mit seinem Buch Halbgötter in Schwarz
Jürgen Roth Ermitteln verboten
usw völlig Recht.

Die bekanntesten Unrechtsfälle: Ralf Witte, Harry Wörz, Horst Arnold, Gustl Mollath uvm.


Unschuldigt ! interessante Filme und Beiträge.

Homepage Ralf Witte Justizirrtum – Unschuldig hinter Gittern Doku
Unschuldig im Gefängnis - Gutachter irrten
Der lange Weg des Harry Wörz
Unschuldig in Haft, wenn der Staat zum Täter wird.
in den Fänger der Justiz
Skandal! Große Affären
Der Fall Gustl Mollath
Mein Mann ist kein Mörder!
Ich war es nicht! Zwei Urteile und viele Zweifel
Unschuldig hinter Gittern - Sind Justizirrtümer wirklich Ausnahmen

Viel Spaß. Merksatz: Nicht immer ist es so wie es scheint, darum ist es immer wichtig beide Seiten zu hören, nur dann kann man sich eine Meinung bilden.
Manchmal muss man erst selbst in eine solche Lage kommen um zu verstehen. Ich hätte auch niemls zuvor gedacht, dass das alle so in Deutschland möglich ist.